Das ist das Bfs-Büro-Gebäude des Bahnhofs Fürstenberg, ab 14.11.1961 Bf. Eisenhüttenstadt, das ich schon seit dem 1. 4. 1944 her kannte, als ich als Jungwerker bei der Bahnmeisterei meine Ausbildung begann. Hier war auch die Bahnhofskasse von der ich nach der Lohnrechnung, die ich als 14-Jähriger schon selbst fertigen durfte, abzuholen und einzutüten hatte. Alles wurde natürlich von der Sekretärin überprüft. Dann fuhr ich mit dem Fahrrad bis Finkenheerd die Strecke ab, zu den Schrankenposten 103 und 99, der Blockstelle Vogelsang, zum Halktepunkt Wiesenau zum Schrankenposten 92, um sie den Beschäftigten unmittelbar auszuzahlen und dann wieder zurück. Da kommen mir manchmal solche Gedanken, wie das damals so war. Aber lange, lange ist es her !   

B.Lehmann

 

www.stromanbieter.center